Liebe Besucher, auf unserer Homepage erfahrt Ihr einiges über unseren Verein, über Natur- und Umweltschutz und natürlich über das Angeln. Wir wünschen Euch viel Spaß auf unserer Homepage.

“Angeln ist das Hobby, wo man beim Fischen die Hektik des Alltags an idyllisch gelegenen Weihern und Flüssen ablegen kann. Unvergesslich bleibt beim Angeln der Drill mit kapitalen Fischen in tiefer Verbundenheit zwischen Angler und der Natur. Das Angeln an der Schwarzach, dem RMD-Kanal oder an einem unserer Weiher bietet viele Möglichkeiten zu tollen Natur- und Angelerlebnissen. Angeln ist gesund, stärkt und beeinflusst das Immunsystem positiv, mit dem Ergebnis das man seltener krank wird. Kurzum: Angler san glückliche Menschen.”

Generation Smartphone“ will die Natur entdecken

Wie steht es um das Thema Angeln für Kinder?

„Die Natur ist uninteressant, Jagd und Fischerei sind nicht mehr zeitgemäß“ – so stellen sich viele die Ansichten der „Generation Smartphone“ vor. Weit gefehlt! Die Studie „Fokus Naturbildung“ zeichnet ein ganz anderes Bild: Für die meisten Jugendlichen im Alter von 12- 15 Jahren gehört ein aktives Naturerlebnis zu einem guten Leben dazu. Jugendliche stimmen einer schonenden Nutzung der Natur zu. Die Studie besagt jedoch, dass sie kaum Vorstellungen haben, wie diese aussehen kann. Die Einbindung in die Aktivitäten unseres Vereins könnte diese Lücke füllen.

„In Zeiten, in denen Kühe lila und Fische eckig sind, haben Kinder und Jugendliche über das Angeln die Möglichkeit, realistische Vorstellungen über die Gewinnung von Nahrungsmitteln und deren Lebensraum zu erlangen.“

Ein selbstgefangener Fisch erfüllt dabei alle Kriterien an den modernen Zeitgeist: Er ist frisch, regional, nachhaltig erzeugt, klimaschonend und wächst artgerecht auf. In Bezug auf negative Umweltauswirkungen (Energieverbrauch, CO2-Emissionen, Überdüngungs- und Versauerungspotential) weist ein selbstgefangener Fisch mitunter eine bessere Bilanz auf, als der Anbau von Gemüse.

Jungfischer am Röckersbühler Weiher

Angeln verbindet Generationen und mehr …

Dem Angeln kann man trotz Beeinträchtigung bis ins hohe Alter nachgehen. Trotz Rollstuhl, geistiger Beeinträchtigung, Krankheit oder einfach nur dem Alter: Alte oder beeinträchtigte Menschen schätzen die Gemeinschaft und das Erlebnis in der freien Natur. Damit ist Angeln für viele Menschen ein nicht zu unterschätzendes Stück Lebensqualität.

Angeln war und ist ein Teil von Deutschland, nicht umsonst gehen über 7 Prozent der Bevölkerung dieser faszinierenden Passion nach.

Wir freuen uns über Eure Anregungen und Wünsche zu unserer Homepage.

Schreibt uns einfach eine Mail an:

webmaster@schwarzachangler.de


Wusstest Du schon, dass an Karpfenteichen eine höhere Artenvielfalt zu finden ist als in so manchen Biotopen? https://www.lfl.bayern.de/mam/cms07/publikationen/daten/merkblaetter/karpfenteiche-nutzen-natur-gesellschaft_lfl-merkblatt.pdf


Vereinsmitglieder können sich im Login-Bereich anmelden und bekommen 

Einsicht in die vereinsinternen Informationen wie z.B. 

Terminlisten, Arbeitsdienste, Bilder usw.